Unser Rosdorfer Familienzentrum: Träume, Wünsche, Pläne

von Ruth Finckh

Öffentlicher „Dämmerschoppen“ des Vereins RoBiNet
am 29.4. ab 17 Uhr in der Mensa der Heinrich-Grupe-Schule
zum Thema

Unser Rosdorfer Familienzentrum:

Träume, Wünsche, Pläne

 

Der Verein RoBiNet, der sich für eine Stärkung der Nachbarschaftskultur in Rosdorf einsetzt, lädt am 29. April zu einer politischen Diskussionsrunde in geselligem Rahmen ein.

Ab 17 Uhr werden in der Mensa der Heinrich-Grupe-Schule Getränke und Snacks angeboten, Kinder können sich in einer Spielecke beschäftigen, während zugleich eine öffentliche Podiumsdiskussion stattfindet. Im Mittelpunkt steht das geplante Familienzentrum, das auf dem Gelände der Anne-Frank-Schule errichtet werden soll. Noch sind die Planungen nicht endgültig abgeschlossen; es ist also noch möglich, die Wünsche der Rosdorfer Familien zu berücksichtigen. Was brauchen wir am dringendsten? Ein gemütliches Café? Einen Vielzweck-Raum für Geburtstagsfeiern? Einen Proberaum für Musiker? Einen coolen Dachgarten? Oder etwas ganz anderes?

Wünsche und Träume von Kindern und Erwachsenen sind gefragt und können an diesem Abend frei geäußert werden. Auf dem Podium wird ein Moderator von RoBiNet alle Vorschläge entgegennehmen und an Bürgermeister Steinberg weiterreichen. Auch ein Vertreter des vorgesehenen Architekturbüros wird vielleicht dabei sein.

RoBiNet legt besonderen Wert darauf, die Meinung der Kinder zu erfahren, die sonst in der Politik häufig ungehört bleibt. Deshalb sind alle Schüler HGS aufgerufen, ihre Vorschläge zu Papier zu bringen und möglichst auch in die Veranstaltung zu kommen, um sie zu äußern. In manchen Klassen wird das Thema vielleicht auch im Unterricht besprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.